25 Jahre 190 SL Club

Der 190 SL Club wird 25 Jahre alt!

Nun ist es soweit. Unser Mercedes-Benz 190 SL Club e.V. ist 25 Jahre alt geworden und auf dem besten Weg zum H-Kennzeichen .Wie wir alle wissen, liegt unser Ursprung ja im Mercedes-Benz Veteranen Club  (MVC), wo wir durch 13 damalige Mitglieder 1979 gegründet worden sind. Karl- Helmut Lahrkamp, Peter Siech, Wolfgang Frey , Michael Gieseking, Wolfgang Bude, Wilfried Steer  und viele andere Mitglieder, waren schon damals dabei und so entwickelte sich im Laufe der Zeit, die Mitgliederzahl der Sektion  auf 150 Personen. Zeit über einen eigenständigen Club nach zu denken. Nach diversen Treffen in Ladenburg, in Karlsruhe, in Regensburg und Celle, beschloss die damalige Mitgliederversammlung  1988 in Friedberg, einen eigenen 190 SL Club zu gründen. Gesagt, getan, das Jahrestreffen 1989 in Bernkastel – Kues an der Mosel bei Christa und Klaus Jüngling, übrigens ein sehr schönes Sommertreffen, fand schon als Mercedes – Benz 190 SL Club e.V. Veranstaltung statt. Da aber die Chronologie der Jahrestreffen beibehalten wurde, war dieses Treffen nicht das Erste  Sommertreffen, sondern das Elftr! So treffen wir uns in Hannover (22. -24. August) zum 36. Male und ich hoffe, wir erleben noch viele schöne Clubtreffen. Nachfolgend haben wir einmal alle Jahrestreffen aufgezählt:

1.1979Ladenburg19.1997Berlin / Potsdam
2.1980Ladenburg20.1998Regensburg
3.1981Ladenburg21.1999Landau / Pfalz
4.1982Ladenburg22.2000Fulda
5.1983Ladenburg23.2001Hannover
6.1984Karslruhe24.2002Münster
7.1985Karslruhe25.2003Hamburg
8.1986Regensburg26.2004Sonthofen
9.1987Celle27.2005Bernkastel-Kues
10.1988Friedberg28.2006Altensteig-Wart
11.1989Bernkastel-Kues29.2007Weilburg
12.1990Bad Oeynhausen30.2008Köln
13.1991Bad Kissingen31.2009Ludwigsburg
14.1992Kempten32.2010Goslar
15.1993Fulda33.2011Leipzig
16.1994Brilon34.2012Augsburg
17.1995Dresden35.2013Waldenburg
18.1996Baden-Baden36.2014Hannover

Zum 1. Präsidenten wurde Peter Siech gewählt. 1 stellvertretender Vorsitzender wurde Norbert Schneider und Wolfgang Frey der 2. stellvertretende Vorsitzende. Viele andere 190 SL Mitglieder übernahmen damals weitere wichtige Funktionen im Club. Beim Jahrestreffen 1990 änderte sich der Vorstand. Norbert Schneider war fortan der Präsident, Wilfried Steer sein 1. Vertreter und Peter Siech der 2. stellvertretende Vorsitzende. 1994 hörte Peter Siech auf und in sein Amt wurde Erwin Rief gewählt. Im September 1996 waren dann Wilfried, Friedrich – Wilhelm Hartmann und ich an der Reihe. Wilfried wurde zum Präsidenten gewählt,  sein Stellvertreter wurde ich und „Penny“ Hartmann unser 2. stellvertretende Vorsitzende.  Diese Konstellation währte bis 2008, dann schied Friedrich-Wilhelm aus und Benno Edelmann übernahm sein Amt. Als Benno aufhörte, stellte sich Thomas Hegenberg  zur Verfügung und ist seitdem unser 2. Stellvertreter.

Im Technikressort gab es die wenigsten Veränderungen. Fritz war von Anfang an dabei, unterstützt vom mittlerweile verstorbenen lieben Clubfreund Karl Ochs. Auch  der Chefredakteur hat nur einmal gewechselt. Friedrich – Wilhelm Hartmann schied schon im Frühjahr 1990 aus persönlichen Gründen aus und seit der „ 190 SL Revue“  3/ 1990, bin ich durchgängig  für unsere Clubzeitung zuständig gewesen. Damit bin ich wohl auch gleichzeitig der dienstälteste  Clubredakteur der anerkannten Mercedes-Benz Clubs. Doch ganz allein konnte und wollte ich dieses anspruchsvolle und wichtige Mitgliederorgan nicht gestalten und von der 1 Ausgabe an, war und ist Wilfried mein ständiger Co-Redakteur. Manche Ausgabe haben wir fast alleine mit Berichten gefüllt und auch sonst haben  wir ordentlich Arbeit und Aufgaben im Club! Dritter im Bunde unserer Clubzeitung  ist unser Clubfreund  Michael Gieseking , der in seiner Firma von der ersten Ausgabe an , die Gestaltung und den Druck übernommen hatte.

Aber auch unsere anderen Funktionsträger sind uns eine sehr wichtige und unersetzliche Hilfe, bei der Bewältigung der vielen Aufgaben im Club. Besonders die Kassenwarte Carl-Ludwig Lehmbecker und Friedhelm Burghardt, sowie die Mitgliederverwaltungen unter Wolfgang Knauth, Burkard und Birgit Glöden bis Wolfgang Hackenberg haben sehr wichtige Funktionen übernommen! Lange Jahre nach Robert Pleier, Günter Musbach und Burkard Glöden war Erwin Rief für das Amt „Veranstaltungen“ zuständig, dass dann vor 3 Jahren von Hans-Jürgen Häveker übernommen wurde.

Martin Maierhofer war damals für das Filmarchiv zuständig und filmte viele  Jahrestreffen  und zu guter Letzt möchte ich noch unsere „Sonderwerkzeuge“  erwähnen, die viele Jahre von Manfred Hoffmann aus Berlin und später von Jens Meyer aus Hamburg, gewartet und gepflegt werden. Unser Clubleben findet natürlich auch in den Stammtischen statt, wo sich einige Clubfreunde, seit Jahren, seit Jahrzehnten für die Stammtischmitglieder einsetzen und Ausfahrten und Weihnachtsfeiern organisieren. Vielen Dank auch an :   Hilmar Schmidt Kohlhaas, Manfred Hoffmann , Wolfgang Frey, Karl Weigl, Siggi Rotterdam, Fritz Wallner , Gerd Rothe , Manfred Ruschke, Günter Schleifer, Herbert Gröver, Ludwig Gerstner und Jens Schadendorf. Unser Präsi Wilfried und ich, sind schon seit ewigen Zeiten für unseren Stammtisch zuständig.  Hoffentlich habe ich Niemanden vergessen?

Doch kommen wir noch einmal zu unseren schönen Sommer- und Wintertreffen zurück, die seit jeher ein besonderes Flair haben und uns bis dato viel Spaß bereitet haben. Uns verbindet mehr als nur die Clubfreundschaft. Ich hatte nach jedem Treffen das Gefühl, sehr viele Freunde wiedergesehen zu haben und eigentlich war das Wochenende wieder einmal zu kurz, um sich mit allen Clubfreunden ausgiebig austauschen zu können! Soviel für Heute . In der nächsten „ 190 SL Revue“ berichte ich weiter, über das schönste „ rostige“ Hobby der Welt. Die Bilder sind übrigens fast alle von unserem Sommertreffen 1989 an der Mosel von mir gemacht worden.

Ihr / Euer    Frank Erbeck