Techno Classica 2017

In diesem Jahr lockte die Techno Classica angeblich 185000 Besucher in ihre 14 Ausstellungshallen. 185000 zahlende Besucher, die sich ca. 2500 Klassiker anschauen bzw. auch kaufen konnten. Das ist nach wie vor Rekordverdächtig?
Wir waren mit unserer Standmannschaft aus den Vorjahren auch wieder vor Ort und hatten einen sehr schönen Platz von Mercedes Benz Classic zugewiesen bekommen. In diesem Jahr hatten wir wieder einen sehr schönen und guten 190 SL von unserem Clubfreund Ralf Reller aus Paderborn zur Verfügung gestellt bekommen. Dieses Fahrzeug hatte übrigens unser Clubmitglied Horst Kronseder damals noch restauriert, bevor Ralf das Auto erwarb und mit seiner Mannschaft fertig stellte. Dieser graue 190 SL in der Farbe „Perlgrau DB 125“ und einer schwarzen Innenausstattung war schon ungewöhnlich, kam aber beim Publikum gut an.

Die Preise waren ähnlich saftig, wie im Vorjahr und mancher Händler tat sich offensichtlich schwer, die aufgerufen Preise in Verkäufe umzusetzen! Besonders unangenehm fielen mir die Preise bei den 280 SE  3,5 Liter ( W 111) Cabrios auf. Über 500000.- Euro sollten sie hier auf der Messe kosten! Wer also glaubte hier in Essen ein Schnäppchen zu machen, musste schon viel Glück haben. Auch die Ware auf dem Freigelände war ziemlich durchwachsen und viele Autos waren einfach viel zu teuer, für die gebotene Qualität. Oder würde Euch ein völlig verwahrloster  500 SL R 129 für schlappe 6900.- Euronen reizen?  Dieses Auto war schon eher ein Schlachtobjekt! Ob die 130000 km auf dem Tacho stimmten, wissen auch nur die Autogötter. Besonders viel Spaß  gemacht haben natürlich die vielen, vielen  Kontakte und Clubmitglieder und wir hatten wieder  diverse Beratungsgespräche an unserem Clubliebling. Erstaunlich, wie viele Menschen aus dem Ausland zugegen waren. Wir mussten sehr häufig und viel englisch reden. Besonders angenehm waren die beiden Autoenthusiasten aus dem Libanon, die sehr stark an dem Kauf eines 190 SL interessiert waren und mittlerweile wohl auch einen besitzen. Mal sehen ob sie auch bei uns noch Clubmitglieder werden?

Auf dem Stand der Mercedes-Benz Classic Partner war auch die Classic Akademie zu finden mit unseren Clubfreunden Karl Weigl und Michael Rumig. Die Beiden machten ordentlich Werbung für ihre Schulungsangebote und Thomas Hegenberg und Wolfgang Peter hatten sich auch gleich angemeldet. Prädikat: Sehr Empfehlenswert! Davor stand mein lieber Freund Joachim Schulz vom Classic – Center Hannover mit 3 seiner Autos.  Wobei der schwarze 190 SL von Ihm ein alter Bekannter für mich war, hatte ich mit diesem Wagen 2016 auch Filmaufnahmen gefahren.

So vergingen  5 Tage wie im Fluge. Es lohnt sich auf jeden Fall, der Besuch der Techno Classica.

Frank Erbeck